Gewaltenteilung

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gewaltenteilung ist eine Auf·teilung von Regeln und Macht in einem Land.

Dadurch teilt man die Staats·gewalt auf.

Damit es mehrere Menschen·gruppe gibt,

die sich um Regeln und Gesetze kümmern.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Aufteilung von Macht in einem Staat

Aufteilung von Macht in einem Land

Macht·aufteilung

Gewalten·trennung

Gewalten·verschränkung

Gewaltein·teilung

Gewalten·gliederung

Gewaltenteilungsprinzip


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Gewalten·teilung macht man,

damit keine einzelne Gruppe viel Macht hat.

Und damit kein einzelner Macht ausnutzen kann.


Die Staats·gewalt wird in diese drei Gruppen auf·geteilt.

Die 3 Gruppen kontrollieren sich auch gegenseitig.

Damit sich jede Gruppe an die Regeln hält.


Eine einzelne Person kann durch Gewalten·teilung nicht alle Macht bekommen.

Weil:

  • Macht wird verteilt - zum Beispiel an Gemeinden und Städte
  • Es gibt regelmäßig Wahlen
  • Personen machen eine Aufgabe nur eine Zeit lang - nicht für immer


Gewalten·teilung gibt es in Deutschland und in vielen anderen Ländern.

Die Staats·wissenschaften untersucht die Gewalten·teilung.


Erfunden hat die Gewalten·teilung John Locke.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.