Torlinientechnologie

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 9. Juli 2014, 19:46 Uhr von Anansi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Torlinientechnologie sind Geräte die beim Fußball helfen.

Die Geräte zeigen ob ein Ball im Tor ist.

Und ob es dafür einen Punkt gibt.


Auf dem Bild ist ein Fußballtor zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Torlinientechnik

Torkamera


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Bei einem Fußball-spiel entscheidet der Schiedsrichter,

ob ein Tor geschossen wurde.

Und es dafür einen Punkt gibt.


Oft gibt es dabei Streit.

Und es gibt 2 Meinungen.

Die einen sagen: der Ball war über der Tor-linie und es gibt ein Punkt.

Die anderen sagen: der Ball war nicht über der Tor-linie und es gibt kein Punkt.


Die Geräte sollen dem Schiedsrichter helfen.

Damit ihm kein Fehler passiert.


Es gibt Geräte mit Kamera.

Und es gibt Geräte mit Funksignal.


Seit dem Jahr 2013 ist die Torlinientechnologie erlaubt.

Torlinientechnologie wird zum ersten mal in Brasilien benutzt.

Bei der WM-2014.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.