Bookcrossing

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bookcrossing ist eine Netz-kultur.


Beim Bookcrossing werden Bücher weiter gegeben.

An andere Personen.


Das Weitergeben funktioniert über das Internet.

Dort kann man schauen wer das Buch hat.

Oder bekommen soll.


Auf dem Bild ist ein offenes Buch sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Book-Crossing


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Ziel von Bookcrossin:

Bücher an andere weiter zu geben (kostenlos/ohne dafür zu bezahlen).


So funktioniert Bookcrossing:

Bookcrossing funktioniert über die Internet-Seite:


Auf der Seite meldet man ein Buch an,

bevor man es weiter geben möchte.

  • das ist die Buch-Registrierung


Das bekommt dann eine eigene Nummer.

  • die BCID-Nummer


Und das Buch bekommt eine eigene Internet-Seite.

  • die Book-crossing-buch-seite


In das Buch das man weiter geben möchte kommt:

  • die BCID-Nummer rein

Auf dem Bild ist ein offenes Buch sehen


Danach kann man das Buch weiter geben.

Zum Beispiel an Freunde.

Oder es irgendwo liegen lassen (zum Beispiel auf einer Park-bank).

Auf dem Bild ist ein Buch auf einer Park-bank zu sehen


Beim liegen lassen wird das Buch meistens in einer Tüte verpackt.

Damit es bei Regen nicht kaputt geht.

Weil es manchmal lange dauert,

bis jemand das Buch findet.

Auf dem Bild ist ein Buch in einer Tüte zu sehen


Der wo das Buch bekommt kann auf der Book-crossing-buch-seite:

  • nachschauen von wem das Buch ist
  • nachschauen wer das Buch schon gehabt hat
  • Sachen über das Buch schreiben (zum Beispiel ob das Buch gut ist)


Auch der wo das Buch weiter gegeben hat kann dort nachschauen.

Und Sachen schreiben.


Erfinder:

Bookcrossing wurde erfunden von:

  • Ron Hornbaker

Er hatt die Idee im Jahr 2001.

Vorher kannte er schon die Idee von:

Where’s George



Verschiedene Arten

Es gibt diese verschiedene Bookcrossing-Arten:


  • Geocaching-Kombination

Hier werden Geocaching und Bookcrossing zusammen gespielt.

Dabei ist das Buch der Geocaching-Schatz.


  • Bookring

Das Buch wird von der 1. Person weiter gegeben.

Der wo das Buch bekommt liest es.

Und schickt es dann an eine andere Person weiter.

Das geht immer so weiter.

Bis das Buch keiner mehr haben will.

Dann schickt der letzte das Buch an die 1. Person zurück.


  • OBCZ

OBCZ ist die Abkürzung für:

  • Official BookCrossing Zone

OBCZ ist der Ort wo man Bücher finden kann.

Zum Beispiel in einem Restaurant.


  • Bücherschränke

Bücher-schränke gibt es an verschiedenen Orten.

Zum Beispiel in einem Park.

In den Bücher-schränken sind die Bücher zum tauschen drinne.


Ein Bücher-Schrank heißt:

Öffentlicher Bücherschrank


  • Bookcrossing-Treffen

Die Personen die bei Bookcrossing mitmachen treffen sich manchmal.

Um gemeinsam über Bookcrossing

und über Bücher zu sprechen.

Auf dem Bild sind 5 Personen und ein Tisch mit Büchern zu sehen

Ähnliche Wörter[Bearbeiten]

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.