Echelon

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Echelon ist der Name von einem Spionagenetz.

Mit dem Spionagenetz werden Satelliten überwacht.

Das heißt: Alles was über Satellit gemacht wird,

wird von den Nachrichtendiensten abgehört.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Spionagenetz


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Nachrichtendienste von 5 Ländern benutzten Echelon

(Ein anderes Wort für Nachrichtendienst ist Geheimdienst)

Genau sind es diese Länder und Geheimdienste:


Das Echelon Spionage Netz geht um die ganze Welt.

Alles was über Satellit gleitet wird, wird abgehört.

Zum Beispiel Telefongespräche und Internetdaten.

Die Technik von Echelon steht auch in Deutschland.

Zum Beispiel gab es in in Bad Aibling, Bayern diese Abhörtechnik.


Die Geheimdienste und die Regierungen der 5 Länder haben lange nichts gesagt.

Oder sie haben gelogen.

Sie haben gesagt, Echelon gibt es nicht.

Seit dem Jahr 2002 wissen alle, dass es Echelon gibt.

Echelon gibt es wahrscheinlich seit dem Jahr 1970.


Mit den abgehörten Daten sollen Terroristen und Drogendealer geschnappt werden.


Mit Echelon wird auch Wirtschaftsspionage gemacht.

Das heißt es werden Informationen von Firmen geklaut.

Diese Informationen bekommen dann andere Firmen.


Die Regierungen und Geheimdienste benutzen Echelon auch um Gesetze auszutricksen.

Zum Beispiel darf der Geheimdienst in den USA die Bürger nicht ausspionieren.

Das macht dann der Geheimdienst von Großbritannien.

Der gibt dann die Daten an den Geheimdienst der USA.

Der Geheimdienst der USA gibt die gesammelten Daten der Bürger von Großbritannien,

dem Geheimdienst von Großbritannien.


Diesen Trick benutzten die Geheimdienste auch bei anderen Abhörtechniken.

Zum Beispiel bei PRISM und Tempora

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.