Gesetz über die Zeitbestimmung

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gesetz über die Zeit·bestimmung ist ein altes Gesetz.


In dem Gesetz stehen Regeln für die Zeit.

Darin steht,

wie die Zeit in Deutschland gemessen und angezeigt wird.


Bild gesucht

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Regelungen der Uhr·zeit in Deutschland

Regeln für die Uhrzeit


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Das Gesetz über die Zeit·bestimmung ist am 1. August 1978 gültig geworden.

Das Gesetz wurde am 12. Juli 2008 abgeschafft.

Heute ist das Gesetz ungültig.


Im Gesetz steht zum Beispiel,

das in Deutschland die mittel·europäische Zeit gültig ist.

Das heißt,

Welt·zeit plus eine Stunde dazu.


Das Gesetz soll helfen die Zeit besser zu nutzen.

Zum Beispiel damit es am Tag lange hell ist.

Das passiert durch Winter·zeit und Sommer·zeit.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.