Außenohr: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Das '''Außenohr''' ist ein Teil des Ohres. Es besteht aus der Ohrmuschel und dem Gehörgang. Datei:Platzhalter-bild.png|400px|Bild gesucht|link=Kategorie…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Das '''Außenohr''' ist ein Teil des Ohres.
+
Das '''Außen·ohr''' ist ein Teil vom Ohr.
  
Es besteht aus der Ohrmuschel und dem Gehörgang.
+
Zum Außen·ohr gehört die Ohr·muschel der Gehör·gang.
  
  
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
Auris externa
 
Auris externa
 +
  
 
== Genaue Erklärung ==
 
== Genaue Erklärung ==
  
Die Ohrmuschel kann man sehen.
+
Die Ohr·muschel kann man sehen.
 +
 
 +
Sie befindet sich außen.
 +
 
 +
Es sieht wie Schnecken·haus aus.
 +
 
  
Es befindet sich außen.
+
Die Ohr·muschel fängt Schall·wellen auf.
  
Es sieht schneckenförmig aus.
+
Zum Beispiel wenn jemand Instrument spielen.
  
Die Ohrmuschel fängt Schallwellen auf.
+
Die Töne, die das Instrument macht, sind sogenannte Schall·wellen.
  
Beispielsweise hören wir eine Person ein Instrument spielen.
 
  
Die Töne, welches aus dem Instrument gelangen, sind sogenannte Schallwellen.
+
Die Schall·wellen kommen zum Gehör·gang.
  
 +
Vom Gehör·gang gehen die Schall·wellen weiter ins Trommel·fell.
  
Die Schallwellen gelangen daraufhin in den Gehörgang.
+
Dann kommen sie zum Mittel·ohr.
  
Der Gehörgang leitet die Schallwellen ins Trommelfell.
 
  
Somit gelangen sie dann in das Mittelohr.
+
Der Gehörgang schützt das Trommelfell.
  
Der Gehörgang verhindert, dass das Trommelfell verschmutzt wird.
+
Damit es nicht schmutzig wird.
  
Außerdem bilden sich im Gehörgang Ohrenschmalz.
+
Im Gehör·gang bildet sich Ohren·schmalz.
  
  

Version vom 15. November 2015, 21:34 Uhr

Das Außen·ohr ist ein Teil vom Ohr.

Zum Außen·ohr gehört die Ohr·muschel der Gehör·gang.


Bild gesucht


Gleiche Wörter

Auris externa


Genaue Erklärung

Die Ohr·muschel kann man sehen.

Sie befindet sich außen.

Es sieht wie Schnecken·haus aus.


Die Ohr·muschel fängt Schall·wellen auf.

Zum Beispiel wenn jemand Instrument spielen.

Die Töne, die das Instrument macht, sind sogenannte Schall·wellen.


Die Schall·wellen kommen zum Gehör·gang.

Vom Gehör·gang gehen die Schall·wellen weiter ins Trommel·fell.

Dann kommen sie zum Mittel·ohr.


Der Gehörgang schützt das Trommelfell.

Damit es nicht schmutzig wird.

Im Gehör·gang bildet sich Ohren·schmalz.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.