Wählerverzeichnis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Genaue Erklärung)
Zeile 34: Zeile 34:
 
Für die [[Bundestagswahl]] machen die Einwohnermeldeämter die Wahlverzeichnisse.
 
Für die [[Bundestagswahl]] machen die Einwohnermeldeämter die Wahlverzeichnisse.
  
Jedes Stadt und Gemeinde macht für seine Bürger ein Wählerverzeichnis.
+
Jedes Stadt und [[Gemeinde]] macht für seine Bürger ein Wählerverzeichnis.
  
  

Version vom 11. März 2017, 08:03 Uhr

Für jede Wahl gibt es eine Liste.

Auf der Liste stehen die Personen die wählen dürfen.

Diese Liste heißt: Wählerverzeichnis

Wer nicht im Wählerverzeichnis steht,

darf nicht wählen.


Gleiche Wörter

Wählerliste


Genaue Erklärung

Das Wählerverzeichnis ist auch zur Kontrolle da.

Niemand soll mehrmals seine Stimme abgeben.

Im Wählerverzeichnis wird angekreuzt wenn jemand gewählt hat.

Im Wählerverzeichnis steht auch,

ob jemand schon Briefwahl gemacht hat.


Beispiel:

Für die Bundestagswahl machen die Einwohnermeldeämter die Wahlverzeichnisse.

Jedes Stadt und Gemeinde macht für seine Bürger ein Wählerverzeichnis.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.