Bundesteilhabegesetz

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bundes·teilhabe·gesetz ist ein Gesetz.

Das Gesetz soll Menschen mit Behinderung in Deutschland helfen.

Zum Beispiel soll es weniger Barrieren geben.


Das Gesetz gibt es seit dem 25. Juli 2017.

Das ganze Gesetz ist noch nicht gültig.

Aber viele Menschen arbeiten daran.

Im Jahr 2023 soll alles fertig sein.

Und ab dem Jahr 2023 müssen sich alle an die neuen Regeln halten.


Auf dem Bild ist ein Gesetz·buch zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen

Teilhabe·gesetz

Bundesgesetz

BTHG

Teilhabe Gesetz

Teilhabegesetz

Gesetz zur sozialen Teilhabe


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Der Vorschlag für das Bundes·teilhabe·gesetz war am 23. Dezember 2016.

Eine Gruppe hat mit Andrea Nahles an dem Gesetz gearbeitet.

In der Gruppe sind verschiedene Menschen dabei.

Zum Beispiel Menschen mit Behinderung.

Und Menschen ohne Behinderung.

Die Gruppe heißt: Arbeits·gruppe Bundes·teilhabe Gesetz.

Die Gruppe hat einen Abschluss·bericht geschrieben.


Seit dem 25. Juli 2017 ist das Gesetz teilweise gültig.

Im Jahr 2023 soll das Gesetz ganz fertig sein.

Mit dem Bundes·teil·habe·gesetz soll es Menschen mit Behinderungen besser gehen.

Und die Eingliederungs·hilfe soll einfacher werden.


Deutschland muss sich an die UN-Behinderten-Konvention halten.

Darin steht das Deutschland neue Gesetze machen muss.

Damit Menschen mit Behinderung die gleichen Rechte haben,

wie alle anderen Menschen auch.

Viele Menschen sagen: wichtig ist,

das Menschen mit Behinderungen besser leben können.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.