Muslimbrüder

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muslimbrüder ist der Name einer Organisation.

Manche sagen auch: Muslimbürderschaft.

Die Muslimbrüder wollen einen Gottesstaat.

Das heißt:

Sie wollen, dass alle Menschen so leben wie Allah es will.

Was Allah genau will,

sagen die Muslimbrüder.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Muslimbruderschaft

al-ʾiḫwān al-muslimūn

Ikhwan


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Im Jahr 1928 hat Hasan al-Bannâ die Organisation Muslimbrüder in Ägypten gegründet.


Heute gibt es die Organisation in ungefähr 70 Ländern.

In Deutschland haben die Muslimbrüder 1800 Mitglieder.


Auch Frauen sind bei den Muslimbrüdern.


In einem Gottesstaat so wie es sich das die Muslimbrüder vorstellen,

haben Männer und Frauen unterschiedliche Rechte.

In einem Gottesstaat sollen alle nach den Regeln der Muslimbrüder leben.

Auch Menschen die nicht an den Islam glauben.


In Ägypten war die Muslimbrüderschaft viele Jahre verboten.


Bei der Präsidenschafts-wahl im Jahr 2012 wurde Mohammed Mursi gewählt.

Er war Mitglied bei den Muslimbrüdern.

Als er Präsident von Ägypten wurde, ist er aus der Partei und Organisation der Muslimbrüder ausgetreten.


Am 3. Juli 2013 ist Mohammed Mursi vom Militär gestützt worden.

Das heißt:

Das Militär hat ihn an einen geheimen Ort gebracht und hält ihn gefangen.

Die Muslimbrüder protestieren seither dagegen und

wollen das Mohammed Mursi wieder Präsident von Ägypten wird.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.