Pretty Good Privacy

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
(Weitergeleitet von PGP)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pretty Good Privacy ist ein Computer Programm.

Damit kann man E-Mails verschlüsseln.

Das heißt:

dadurch kann nicht jeder die E-Mails lesen.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

PGP (Abkürzung)

Mailverschlüsselung


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Pretty Good Privacy sind englische Wörter.

Sie heißen auf Deutsch:

Ziemlich gute Privatsphäre


Pretty Good Privacy funktioniert so:

Jeder Benutzer hat diese 2 Schlüssel:

  • privater Schlüssel
  • öffentlicher Schlüssel


Zum ver·schlüsseln braucht man den öffentlichen Schlüssel.

Zum ent·schlüsseln braucht man den privaten Schlüssel.


auf dem Bild ist der Ablauf vom Verschlüsseln und Entschlüsseln zu sehen


Den öffentlichen Schlüssel darf jeder kennen.

Damit kann man die Nachricht verschlüsseln.

Und weiter schicken.

Mit dem öffentlichen Schlüssel kann man keine Nachrichten lesen.


Zum Lesen braucht man den privaten Schlüssel.

Dieser Schlüssel ist privat.

Und darf nicht jeder kennen.

Nur wer den privaten Schlüssel hat kann die Nachricht lesen.


Erfunden hat das Programm: Phil Zimmermann.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.