Recep Tayyip Erdoğan

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Recep Tayyip Erdoğan ist ein türkischer Politiker.

Er ist in der Partei AKP.

Er ist der Präsident der Türkei.


Bild gesucht

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Koran-Nachtigall


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Erdoğan wurde am 26. Februar 1954 in Istanbul, Türkei geboren.

Erdoğan hat 3 Brüder.

Und 1 Schwester.


Nach der Grund·schule ist er auf eine İmam-Hatip-Schule gegangen.

Eine İmam-Hatip-Schule ist ein religiöses Fach·gymnasium.

Weil Erdoğan sehr religiös ist, sagen manche zu ihm den Spitznamen Koran-Nachtigall.

Nach dem Abitur hat Erdoğan studiert.

Erdoğan hat Wirtschafts·wissenschaften und Verwaltungs·wissenschaften studiert.

Dafür hat Erdoğan im Jahr 1981 ein Diplom bekommen.

Manche sagen: Das stimmt nicht.

Erdoğan hat kein Diplom bekommen.


Am 4. Juli 1978 haben Recep Tayyip Erdoğan und Emine Gülbaran geheiratet.

Seither heißt Emine Gülbaran Emine Erdoğan.

Zusammen haben sie 4 Kinder.

  • Ahmet Burak
  • Necmeddin Bilal
  • Esra
  • Sümeyye


Vom Jahr 1994 bis zum Jahr 1998 war Erdoğan Ober·bürger·meister von Istanbul.

Im Jahr 1999 musste Erdoğan für 4 Monate in ein Gefängnis.

Erdoğan war damals in der Wohl·stands·partei.

Die Richter haben gesagt:

Die Wohl·stands·partei findet den Dschihad gut.

Und will die Scharia einführen.

Und die Wohl·stands·partei ist gegen Laizismus.

Laizismus heißt: Religion und Staat sind getrennt.

Erdoğan ist anderer Meinung.

Er findet Staat und Religion soll man nicht trennen.


Vom Jahr Von 2001 bis 2014 war Erdoğan der Chef der Partei AKP.

Seit Mai 2017 ist Erdoğan wieder der Chef der Partei AKP.

Von März 2003 bis August 2014 war Erdoğan Minister·präsident der Türkei.

Seit dem 28. August 2014 ist Erdoğan der Präsident der Türkei.


Erdoğan hat das parlamentarische System abgeschafft.

Erdoğan hat das Präsidial·system eingeführt.

Im Präsidial·system hat der Präsident die meiste Macht.


Staatliche Internetkontrolle[Bearbeiten]

Im Juni 2011 gab es viele Proteste in der Türkei.

Weil Erdoğan und die Regierung manche Internet·seiten in der Türkei sperren.

Zum Beispiel:

Im Jahr 2013 sagt Erdoğan:

Twitter ist ein „Unruhe·stifter“.

Twitter ist schuld, dass es Proteste gibt.


Seit dem 29. April 2017 ist auch Wikipedia gesperrt.


Presse·freiheit und Meinungs·freiheit[Bearbeiten]

Reporter ohne Grenzen ist eine Organisation.

Reporter ohne Grenzen hat eine Liste.

Die Liste heißt:

Feinde der Presse·freiheit 2016

Erdoğan steht auch auf der Liste.

Grund:

Viele Journalisten sind in der Türkei im Gefängnis.

Wenn sie ihre Meinung sagen, kommen sie ins Gefängnis.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.