Streisand-Effekt

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Streisand-Effekt erreicht man das Gegenteil.

Der Streisand-Effekt geht so:

  • jemand möchte etwas verbieten (zum Beispiel das man ein Bild im Internet anschauen kann)
  • viele Menschen hören davon
  • dadurch passiert das Gegenteil, plötzlich interessieren sich viele dafür


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

  • Schuß geht nach hinten los


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Bekannt wurde der Streisand-Effekt durch Barbra Streisand.

Im Jahre 2003 wollte sie,

das niemand ein Bild (von oben) von ihrem Haus im Internet anschaut.

Sie hat die Internet-Seite verklagt

und wollte das Foto löschen lassen.

Dadurch haben ganz viele Leute das Foto gespeichert und weiter gegeben.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.