Thomas de Maizière

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas de Maizière ist ein deutscher Politiker.

Er ist in der Partei CDU.

Er ist der Innenminister von Deutschland.


Auf dem Bild ist Thomas de Maizière zu sehen.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Karl Ernst Thomas de Maizière


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Thomas de Maizière wurde am 21. Januar 1954 in Bonn, Deutschland geboren.

Er ist mit Martina de Maizière verheiratet.

Zusammen haben sie drei (3) Kinder.


Seit dem Jahr 1971 ist er Mitglied in der Partei CDU.


Vom Jahr 1972 bis zum Jahr 1974 hat er Wehrdienst gemacht.

Das war beim Panzer-Grenadier-Bataillon 342 in Koblenz.


Danach hat er studiert.

An der Universität in Münster und in Freiburg im Breisgau.

Er hat das Fach Rechtswissenschaft studiert.


Seit dem Jahr 1999 hatte er verschiedene Ämter im Landtag in Sachsen.

Er war Staatsminister der Finanzen und Staatsminister des Innern.


Seit dem Jahr 2003 ist er Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages.


Im Jahr 2005 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben geworden.

Und er war Chef des Bundeskanzleramts.

Im Jahr 2009 ist er Bundesminister des Innern geworden.


Am 3. März 2011 ist er Verteidigungsminister geworden.

Karl-Theodor zu Guttenberg war davor Verteidigungsminister.

Karl-Theodor zu Guttenberg ist von seinem Amt zurück getreten.

Jemand hat herausgefunden, dass Guttenberg bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben hat.


Als Verteidigungsminister hat er große Fehler gemacht.

Er hat viel Geld für den Euro-Hawk ausgegeben.

Aber der Euro-Hawk darf in Deutschland gar nicht fliegen.


Bei der Bundeswehr gibt es das Amt für den Militärischen Abschirmdienst.

Das Amt hat eine Akte gehabt.

Eine Akte über ein NSU Mitglied.

De Maizière hat das gewusst, aber nicht gesagt, dass es die Akte gibt.


Im Jahr 2012 hat er gesagt, die Bundeswehr soll bewaffnete Drohnen kaufen.


Seit dem 17. Dezember 2013 ist Bundesinnenminister von Deutschland.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.