Trinkgeld

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trinkgeld ist Geld das freiwillig an jemand bezahlt wird.

Zum Beispiel weil jemand sehr gute Arbeit gemacht hat.

Und weil man mit dieser Arbeit zufrieden ist.

Zum Beispiel die Arbeit von einem Kellner.


Auf dem Bild ist Trinkgeld auf einem Tisch zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

freiwillige Zahlung

Bedienungsgeld (nicht freiwillig bezahltes Geld)

Bedienungszuschlag (nicht freiwillig bezahltes Geld)


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

In einem Restaurant gibt man oft Trink·geld.

Aber Trink·geld muss man nicht geben.


Die meisten Menschen geben Trink·geld, wenn sie zufrieden sind.

Oder wenn die Mitarbeiter im Restaurant freundlich sind.


Wieviel[Bearbeiten]

Wieviel Trink·geld man gibt ist in jedem Land verschieden.


Wieviel in Deutschland[Bearbeiten]

Die meisten Menschen geben ungefähr 8 Prozent Trinkgeld.

Das heißt: 8 Prozent mehr Geld als die Rechnung kostet.


Oder man rundet die Rechnung auf.

Beispiel (Runden):

Die Rechnung kostet 8,80 Euro.

Aber man gibt (bezahlt) 10,00 Euro.


Bedienungszuschlag - Bedienungsgeld[Bearbeiten]

Zusätzliches Geld für etwas wird auch Bedienungsgeld

oder Bedienungszuschlag genannt.

Dieses Geld wird aber nicht freiwillig bezahlt.

Dieses Geld steht mit auf der Rechnung.


Wort·art[Bearbeiten]

Das Wort Trink·geld ist ein [Substantiv]].

Es hat diese 2 Wörter:


Siehe auch[Bearbeiten]
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.