Führungen im Hygiene-Museum in Leichter Sprache

Foto: Copyright Deutsches Hygiene-Museum / David Brandt

Foto: Copyright Deutsches Hygiene-Museum / David Brandt


Das Deutsche Hygiene-Museum hat
viele Barrieren abgebaut.
Jetzt gibt es auch Führungen in Leichter Sprache.

Viele Barrieren sind im Museum abgebaut.
Zum Beispiel gibt es:

  • rollstuhlgerechte Ausstellungsarchitektur
  • Untertitelung von audiovisuellen Medien
  • IndukTive Höranlagen für schwerhörige Besucher
  • Textführungen für hörbehinderte Besucher
  • kontrastreiche Gestaltung und tastbare Raumpläne
  • taktiler Leitpfad und umfangreiche Audioführung für blinde und sehbehinderte Besucher
  • tastbare Exponate und Audiodeskribtion von Filmen
  • Audioführung in leichter Sprache für Besucher mit Lern- und geistigen Behinderungen

Das Museum will,
dass alle das Museum besuchen können.
Deshalb gibt es jetzt auch Führungen in Leichter Sprache.
Die Führungen sind bei den Dauerausstellungen.
Die Führungen sind am:

  • 12. Januar,
  • 9. Februar,
  • 9. März,
  • 27. April,

Immer um 11 Uhr.

Das heißt:
Die Führungen in Leichter Sprache soll es einmal im Monat geben.

Hier geht es zur Internet-seite des Deutschen Hygiene-Museums:
http://www.dhmd.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.