Elektronische Gesundheitskarte

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die elektronische Gesundheits·karte ist eine Chip Karte.

Diese Karte gibt es in Deutschland.

Die Menschen bekommen die Karte von ihrer Kranken·versicherung.


Auf dem Bild ist eine Gesundheitskarte zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Gesundheitskarte

Elektronische Patientenkarte

eGK (Abkürzung)


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Das kurze Wort für elektronische Gesundheits·karte ist: eGK.

Ab dem 1. Januar 2014 gibt es die eGK.

Vorher gab es die Kranken·versicherten·karte.


Auf der eGK ist ein Lichtbild.


Auf der eGK sollen mehr Daten gespeichert werden.

Zum Beispiel:

  • Rezepte vom Arzt
  • Arzt·brief
  • Medizin Daten für den Notfall
  • eine Patienten·akte


Viele finden die neue Karte schlecht.

Sie sagen:

  • die neue Karte kostet viel Geld
  • die Karte macht viele Sachen komplizierter
  • der Patient hat nur wenig Vorteile von der Karte
  • die Daten auf der Karte sind unsicher
  • die Karte ist eine Gefahr für die Bürgerrechte. zum Beispiel für das Recht auf informationelle Selbstbestimmung
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.