Obsoleszenz

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche


Obsoleszenz ist ein lateinisches Wort.

Auf deutsch ist damit gemeint:

Ein Produkt wird

  • alt,
  • kommt aus der Mode,
  • wird unbrauchbar


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Unbrauchbar geworden

Veralterung

Verschleiß


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Mit Obsolenz ist meistens ein Produkt gemeint.

Manchmal wird die Obsolenz geplant.


Ein Beispiel für geplante Obsolenz:

1924 haben sich die Chefs von Glühbirnen-Firmen getroffen.

Sie haben abgemacht, dass sie keine Glühbirnen mehr verkaufen, die länger als 1000 Stunden funktionieren.

Die Firmen wollen, dass die Kunden wieder neue Glühbrinen kaufen.

Die Firmen wollen so mehr Geld verdienen.


Zweites Beispiel für geplante Obsolenz:

Ein PC Drucker druckt nicht mehr.

Der Drucker ist eigentlich noch ganz.

Ein Chip im Drucker schaltet den Drucker aus.

Die Firma die den Drucker verkauft hat, möchte das man einen neuen Drucker kauft.


Drittes Beispiel für geplante Obsolenz:

Manche Geräte haben einen Akku.

Zum Beispiel ein Handy.

Manche Firmen bauen den Akku fest ein.

Der Kunde kann den Akku nicht austauschen.

Wenn der Akku kaput geht, kann man das Gerät nicht mehr benutzten.


Siehe auch[Bearbeiten]

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.