Open Data

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Open Data sind Informationen.

Die Informationen darf jeder anschauen, benutzen und ändern.

Zum Beispiel Wetter·informationen oder Verkehrs·informationen.


Auf dem Bild ist _____________ zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Open data

Offene Daten


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Open Data sind 2 englische Wörter.

Auf Deutsch heißt Open Data: Offene Daten.


Offene Daten sollen für alle Menschen sein.

Man darf sie benutzen und verändern.

Und sogar Geld damit verdienen.

Das steht in einer Berliner Erklärung.


2 Meinungen[Bearbeiten]

Manche finden Open Data gut.

Und manche finden Open Data schlecht.


Was ist gut an Open Data?[Bearbeiten]
  • Bestimmte Informationen gehören allen Menschen (zum Beispiel Land·karten·informationen - wo ist was)
  • Die Herstellung der Informationen haben alle bezahlt (zum Beispiel durch Steuern)
  • Wichtige Informationen dürfen keine Sperre haben (zum Beispiel eine Sperre durch das Urheberrecht)
  • Wenn Informationen frei sind, kann jeder daraus neue Informationen machen (auch für alle)
  • Behörden können mit Open Data Geld sparen (weil jeder die Informationen hat - keiner muß sie extra zusammen·stellen)
  • Alle Bürger können sich besser informieren (sie verstehen Sachen besser - zum Beispiel was etwas gekostet hat - oder wer etwas gemacht hat)


Was ist schlecht an Open Data?[Bearbeiten]
  • Open Data kosten kein Geld (die Macher der Informationen möchten aber Geld damit verdienen)
  • Neue Ideen sind nicht geschützt
  • Open Data dürfen verändert werden (durch Veränderung von Informationen gibt es falsche Informationen)
  • Informationen werden benutzt um schlechte Sachen damit zu machen
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.