Die Blumen des Bösen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Blumen des Bösen ist ein Buch·titel.

Von einer Gedicht·sammlung.


Charles Baudelaire schreibt die Gedichte.

Von 1857 bis 1868.


Datei:Die Blumen des Bösen.jpg
Auf dem Bild ist das Buch: Die Blumen des Bösen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Les Fleurs du Mal


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Baudelaire muss vor Gericht.

Der Richter sagt:

Seine Gedichte sind unanständig.

Darum werden sie verboten.

Weil seine Gedichte gegen die öffentliche Moral verstoßen.


Das Haupt·werk von Baudelaire handelt vom Großstadt·mensch.

Und seiner Langeweile

Seinem Ekel

Seiner Trägheit

Seiner Gleichgültigkeit

Und das damit zusammen·hängende entfremdet sein gegenüber dem Dasein.


Die Blumen des Bösen beeinflussen sehr die Moderne Dichtung.

Zum Beispiel:

Arthur Rimbauds

Paul Verlaines

Stéphane Mallarmés

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.