Märchen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Märchen ist ein Prosa·text.

Und ist frei erfunden.

Es ist nicht an Zeit und Ort gebunden.


Ein Märchen ist meist sehr alt.

Und man hat es früher erzählerisch weiter gegeben.


Die Märchen gibt es in allen Ländern auf dieser Welt.

Und sind ein Teil ihrer Kultur.

Darum sagt man auch:

Ein Märchen ist ein Kultur·gut.


Die Brüder Grimm machen den Begriff Märchen bekannt.

In Deutschland und allen deutsch·sprachigen Ländern.

Datei:Märchen.jpg
Auf den Bild sind verschiedene Märchen von den Brüdern Grimm auf DDR-Brief·marken.

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Fabel

Geschichte

Saga

Sage

Fantasy-Story

Legende

Mär

Mythos

Überlieferung

Schöne Geschichte


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Es gibt 2 Arten von Märchen:

Volks·märchen

Kunst·märchen


Volks·märchen von den Brüdern Grimm:


Kunst·märchen von Alexander Puschkin‎‎:

  • Zar Saltan
  • Das Märchen vom Pfaffen und seinem Knecht Lümmel
  • Das Märchen vom Fischer und dem Fischlein
  • Das Märchen von der toten Zarentochter und den sieben Recken
  • Das Märchen vom goldenen Gockel


Kunst·märchen von Hans Christian Andersen:


Kunst·märchen von Wilhelm Hauff:


Kunst·märchen von Oscar Wild:


Kunst·märchen von E. T. A. Hoffmann:

  • Der goldne Topf
  • Nußknacker und Mausekönig
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.